Ex – Helen FitzGerald

image

Ex kann viel bedeuten. Hier ist die Assoziation, dass es sich um Ex-Liebhaber handelt, ganz richtig. Denn Catriona Marsdon, angesagte Fernsehmoderatorin, hat den Mann fürs Leben gefunden. Sie will ihn heiraten und alle ihre Ex-Liebhaber nochmals treffen. Es soll ein Abschied werden, auch von ihrem bisherigen Leben, für den sie eine Woche Zeit hat. Doch dann kommt alles anders. Sie trifft ihre Ex-Liebhaber zwar, doch danach werden sie alle tot aufgefunden. Der Verdacht fällt natürlich auf Cat, doch die kann ihre angeblichen Morde beim besten Willen nicht rekonstruieren.
Im Untersuchungsgefängnis wird sie von einer Journalistin aufgesucht, die ihre besorgte Mutter zu dem Zweck engagiert hat, Cats Lebensgeschichte aufzuschreiben und damit deutlich zu machen, dass diese niemals zu solch schrecklichen Verbrechen fähig wäre. Zudem soll sich durch das Erzählen endlich der Schleier für Cat lüften, der sich auf die Treffen mit ihren Ex-Liebhabern gelegt hat.
Als Cat das fertige Buch zu lesen bekommt, stehen dort Behauptungen, die sie verzweifeln lassen. Cat ist stark suizidgefährdet. Doch es kommt zu einer überraschenden Wendung. Die Mutter gesteht, dass sie am Münchhausen-Stellvertretersyndrom leidet und ihre Tochter jahrelang misshandelt hat. Sie sagt aus, auch diese Verbrechen begangen zu haben. Cat wird aus der Untersuchungshaft entlassen.Ist sie jetzt tatsächlich frei und wird heiraten?

Ein spannender, gut durchdachter Roman, in dem die Protagonisten psychologisch präzise beschrieben werden. Hinzu kommen die überraschenden Wendungen, die die Geschichte so interessant machen, in der weit mehr steckt, als nach den ersten Leseseiten zu vermuten ist. Toller Roman!

Ex von Helen FitzGerald
Roman

Aus dem Englischen von Steffen Jacobs
Verlag Galiani Berlin
ISBN 978-3-86971-081-5

 

Send this to friend