Elton John – DIAMONDS – seine besten Songs!

image

Für den an der Royal Academy of Music ausgebildeten Pianisten und Sänger Reginald Kenneth Dwight, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Elton John, war es wohl ein großer Glücksfall, dass weder King Crimson noch Gentle Giant ihn als Sänger haben wollten. Auch mit seiner Bewerbung als Songwriter beim Label Liberty Records hatte der hochtalentierte junge Brite keinen Erfolg. Doch durch die Plattenfirma lernt Elton John, der seinen Künstlernamen aus den Vornamen des Saxofonisten und des Bandleaders seiner ersten Band Bluesology zusammengebastelt hatte, den Texter Bernie Taupin kennen, der sich ebenfalls eine Absage eingehandelt hatte.

Es ist der Beginn einer langjährigen fruchtbaren Zusammenarbeit, die mit der Veröffentlichung des zweiten „Elton John“ betitelten Soloalbums endlich auch den kommerziellen Erfolg bringt. Fortan kennt das Team keinen kreativen Stillstand mehr und liefert Jahr für Jahr eine Reihe zeitlos schöner Alben ab, die eine ganze Ära geprägt haben. Seine größten Erfolge feiert das Duo zwischen 1972 und 1975, als ihm sieben Nummer-Eins-Alben hintereinander gelingt. Hits wie „Your Song“, „Rocket Man“, „Daniel“, „Tiny Dancer“, „Goodbye Yellow Brick Road“ und „Candle In The Wind“ gehören bis heute zum Konzertprogramm von Elton John, der sich mit seinen schrägen Outfits, extravaganten Brillen und schrillen Bühnenshows weltweit eine riesige begeisterte Fangemeinde erspielt hat.

Das am 10. November 2017 bei Mercury Records/Universal Music erschienene prächtige Doppelalbum ELTON JOHN DIAMONDS fällt mit dem 50jährigen Jubiläum der Zusammenarbeit zwischen Elton John und Bernie Taupin zusammen. Es enthält die genannten Songs und viele weiteren Hits des britischen Altmeisters kuscheliger Rockballaden.

Send this to friend