Elektronische Klangwelten: „Tiefschneegipfel“ & „Childhood“

image

Mit der EP „Tiefschneegipfel“ entführen uns Thomas Lemmer und Christoph Sebastian Pabst in eine atmosphärische Klangwelt. Fein gespielte Gitarrenklänge, umrahmt von Streichern, lassen das Bild der kühlen, unberührten Stille der aus den Wolken aufsteigenden tiefen Schneegipfel auftauchen.

Das Klavierstück „Atacamafirmament“ als Ambientversion mit seinen zarten Streichern und sanften, vereinzelt auftauchenden Synthesizerklängen ist eine atemberaubende Ode an den glasklaren Sternenhimmel über den Bergen der Atacamawüste. Ein Blick in die Unendlichkeit, die Sehnsucht nach einem höheren Sinn.

Die vier Tracks der EP „Tiefschneegipfel“ sind von Thomas Lemmer & Christoph Sebastian Pabst geschrieben und produziert worden.

Live-Elektro-Duo KIDSØ – EP „Childhood“

Sanfte Glockentöne, fröhliche Perkussion und kaskadierende elektronische Klanglandschaften und Kindergesang sorgen für eine durchgehende Leichtigkeit des Sounds, der passend zum Titel ist.
Dabei ist die Single „Childhood“ der erste Schritt abseits des kühleren und ruhigeren Nordens, der die Jungs von KIDSØ vor allem für den Sound der EP „Apart“, aber auch zuletzt zu Songs wie „Father“ oder „Path“, inspiriert hat.

Ergänzt wird der Release mit einem Remix des russischen Künstlers Long Arm. Die Idee entstand dabei Ende 2019 bei einer Headliner-Show im kühlen St. Petersburg, bei dem auch Georgy von Long Arm vertreten war. Seine Broken Beats sind unverkennbar auch im Remix wiederzufinden.

Ab 22. Mai ist die Single „Childhood“ zusammen mit dem Long Arm-Remix über Springstoff auf allen digitalen Plattformen erhältlich.

Send this to friend