Einfach unvergesslich von Rowan Coleman

image

Claire ist Mutter zweier Töchter und Lehrerin. Mit zwanzig wurde sie zum erstenmal schwanger und entschied damals, Caitlin ohne ihren Freund groß zu ziehen. Ja, er wusste noch nicht einmal, dass sie schwanger war. Sie verschwand einfach aus seinem Leben. Das ist typisch für Claire. Sie weiss, was sie will. Und es war die richtige Entscheidung. Sie und ihr Tochter waren unzertrennlich, und nachdem sie dann auch noch ihr Studium abschliessen konnte, wurde sie Lehrerin mit Leib und Seele.
Dann lernte sie Greg kennen. Sie wollte ein Schreibzimmer haben, das nur für diesen Zweck da war – nur für sie, um zu schreiben. Deshalb beschloss Claire, das Zimmer unter dem Dach ausbauen zu lassen, und der Handwerker war es, in den sie sich Hals über Kopf verliebte. Als Greg sie zu einem Date einlud, glaubte sie zuerst einmal nicht, dass er es ernst meinte. Ein Mann, um einige Jahre jünger als sie, mit einem fantastischen Körper und guten Manieren. Doch er wollte nicht mehr von ihrer Seite weichen. Als Claire zum zweitenmal schwanger wurde, heirateten sie. Und wie im Märchen waren sie einfach glücklich.
Die ersten Zeichen hatte Claire nicht erkannt, sie war gerade vierzig Jahre alt und schob ihre schubweise auftretenden kleinen Vergesslichkeiten auf Stress, der einfach nicht ausblieb. Schließlich hatte sie einen anstrengenden Job als Lehrerin. Claire vergaß ihre Gedächtnisprobleme und lebte mit der kleinen Esther und ihrem Mann Greg weiter. Caitlin studierte derweil in London. Claire genoss ihre glückliche Beziehung und liebte ihre Arbeit als Lehrerin. Doch eines morgens fuhr sie auf dem Weg zur Schule gegen einen Briefkasten, weil sie plötzlich nicht mehr wusste, wozu das Lenkrad vor ihr am Amaturenbrett eigentlich da war.
Die Untersuchung beim Arzt hinterliess eine deutliche Diagnose. Was Claires Mutter befürchtet hatte, war Wahrheit geworden. Claire litt an einer frühmanifesten Alzheimer-Erkrankung, die sie von ihrem Vater geerbt haben musste. Jetzt waren die deutlichen Zeichen nicht mehr zu ignorieren. Zunächst glaubten alle, die Medikamente könnten ihr noch mehrere Jahre mit ihrer Familie verschaffen. Ihre Mutter Ruth bot sich an, ihr bei allem zu helfen. Claire, überdurchschnittlich intelligent und von überschäumender Lebensfreude, war immer noch schön, sexy und liebte Greg und ihre Kinder, doch dann zeigte sich, dass die erste Prognose nicht haltbar blieb….

Was macht eine solche Diagnose mit einer Frau, die mitten im Leben steht und deren Familie sie noch braucht? Wie geht die Familie damit um, wenn sie sieht, das immer häufiger die Vergangenheit Besitz von der Person ergreift, die man im Hier und Jetzt so sehr liebt, die rote Kleidung und ihre gleichfarbigen Highheels vergöttert und plötzlich nicht mehr weiss, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört?
In dem berührenden und schön geschriebenen Roman liest man über die teilweise verzweifelten Versuche, Normalität herzustellen, aber schließlich doch nach der Maxime zu leben – nachzuholen, was unaufschiebbar ist, und mit Tricks und so viel Liebe wie möglich dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen.
Eine wirklich unvergessliche Lektüre der talentierten Erzählerin Rowan Coleman – sehr zu empfehlen!

Einfach unvergesslich
Rowan Coleman

Roman
Übersetzt von: Marieke Heimburger
416 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-06001-1
VÖ: 11.08.2014

Verlag: Piper

Rowan Coleman lebt mit ihrer Familie in Hertfordshire. Wenn sie nicht gerade ihren fünf Kindern hinterherjagt, darunter lebhafte Zwillinge, verbringt sie ihre Zeit am liebsten schlafend, sitzend oder mit dem Schreiben von Romanen. Da kann das Bügeln schon mal zu kurz kommen. Rowan wünschte, ihr Leben wäre ein Musical, auch wenn ihre Tochter ihr mittlerweile verboten hat, in der Öffentlichkeit zu singen. »Einfach unvergesslich« ist ihr elfter Roman.

http://www.rowancoleman.co.uk/

https://twitter.com/rowancoleman

Blog  Autorin beantwortet Fragen

 

 

Hintergrundgrafik Vorlage Fotos von http://piqs.de/fotos/30173.html/ Fotograf: naliha /Rosen
Uhr Sonja Langford/ http://unsplash.com/

Send this to friend