Don’t Stand So Close to Me und Thank you

image

Abstand halten lautet seit einiger Zeit die Devise. Mit diesem Song von Sting „Don’t Stand So Close to Me“, der zwar eigentliche eine andere Intention hatte, lassen wir uns das noch einmal ins Ohr pusten. Das zwölfköpfige Ensemble spielte das Lied für die The Tonight Show am Donnerstag ein – jeder für sich. Keine Ansteckungsgefahr in Sicht! Vielleicht sagen die Künstler aber auch Thank You, zu allen, die im Moment viel leisten!

Danke sagen!

Thank you for making a place for me, opening my eyes and now I see“, singt Gregory Porter im Song „Thank You“, der die Wartezeit auf sein am 28. August erscheinendes Album „Revival“ erleichtern soll. Ein Gospel, der aber gut auch an die gerichtet sein könnte, die jetzt täglich COVID-19 und andere Kranke versorgen.

Fury in the Slaughterhouse

Quarantäne und mehr – wir sind frustriert. Die 6-köpfige Band aus Hannover macht das Beste draus. Sie möchten einen Beitrag leisten und die Erlöse ihrer neuen Single an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ spenden – um diejenigen zu unterstützen, die es am nötigsten brauchen, um überall in der Welt zu helfen: Den ÄrztInnen und KrankenpflegerInnen auf der ganzen Welt, die täglich ihr Leben für die Gesundheit der anderen riskieren.

Auch Mandoki sagt mit seinem sehr bewegenden Song – Thank You!

Und damit trotz alledem – frohe Ostern!

Send this to friend