Die Erfindung der Sprache von Anja Baumheier

image

Ein kleine ostfriesische Insel – Platteoog. Sie hat nur wenige Einwohner, doch die gehen umso liebevoller und achtsamer miteinander um. Als Oda Hubert heiratet, der auf der Insel landete, um den Leuchtturm instandzusetzen, ist nicht nur Oda glücklich, sondern alle Insulaner. Klar, dass auch die bald eintretende Schwangerschaft von allen begrüßt wird. Odas neuer Job beim Radiosender auf dem Festland ist nicht in Gefahr. Nach dem Erziehungsurlaub wird sich Hubert liebevoll um seinen Sohn kümmern. Doch „Mit dem Jungen läuft etwas nicht so, wie es soll.“ Zwar ist Adam ein schlaues Kerlchen, doch er spricht erst mit zwei Jahren. Das wäre allein kein Problem, aber seine Angst vor sozialen Beziehungen ist schon ungewöhnlich. Zahlen dagegen haben es ihm angetan, besonders die Zahl Sieben. Beim Heranwachsen auf der ostfriesischen Heimatinsel wird er jedoch liebevoll von seiner Familie umsorgt, allen voran von seiner tschechischen Großmutter Leska und seinem Vater Hubert. Dieser richtet seinem Sohn im alten Leuchtturm einen Weltrückzugsort ein.
Doch für Oda und auch Adam bricht eine Welt zusammen, als Hubert plötzlich verschwindet. Adam ist dreizehn und lange noch nicht erwachsen. Er braucht seinen Vater und Oda dringend ihren Mann. Als er auch nach Wochen nicht wieder erscheint, verstummt Oda vor Trauer.

Adams Talente haben ihn schließlich an die Berliner Universität gebracht. Dort ist er Dozent für Sprachwissenschaften. Sein Vater ist immer noch ohne Lebenszeichen verschwunden, doch plötzlich entdeckt Adam einen vagen Hinweis auf seinen Vater, ausgerechnet in einem Buch mit dem Titel: „Die Erfindung der Sprache“. Trotz seiner Ängste vor neuen Situationen und Reisen, begibt sich Adam auf die Suche. Quer durch Deutschland forscht er nach seinem Vater, reist nach Prag, in die Bretagne – gelingt es ihm, ihn zu finden? …

Es macht Spaß, diesen facettenreichen Roman zu lesen und die gut gezeichneten Romanfiguren auf ihrem Weg zu begleiten. Zudem der schöne Erzählstil der Autorin Anja Baumheier und ihr reicher und blumiger Wortschatz.

Die Erfindung der Sprache

Autorin: Anja Baumheier

Verlag: Kindler Verlag
Erscheinungstermin: 16.02.2021
496 Seiten
ISBN: 978-3-463-00023-7

Send this to friend