Deutschland im Kurzfilmfieber – zusammen nebenan

image

Der kürzeste Tag des Jahres ist die beste Gelegenheit, sich in die Kurzfilmwelt zu stürzen. Am 21. Dezember erlebt der bundesweite Kurzfilmtag mit Hunderten von Veranstaltungen seine sechste Auflage. Der offizielle Startschuss erfolgt am 18. Dezember mit einer
Auftaktveranstaltung im Berliner Eiszeit Kino, die von Jenni Zylka moderiert wird. Auf der Leinwand läuft ein Querschnitt aus dem diesjährigen Kurzfilmtag-Programm.

Zu Gast sein werden Filmemacher sowie die Schauspielerin und Sängerin Meret Becker und Blondzopf-Rapper Romano. Beide gehören zu den BotschafterInnen, die den Aktionstag unterstützen. Neben den beiden sind Jasna Fritzi Bauer, Benno Fürmann, Ole Plogstedt und Louis Hofmann mit exklusiven Videobotschaften auf Kurzfilmtag dabei.

In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Motto „nebenan“. Der Fokus liegt auf Nachbarschaft und Zusammenleben, und zwar im Kleinen wie im Großen und mit allen Chancen, aber auch Konflikten. Das Motto widerspiegelt sich in Aktionen der VeranstalterInnen
genauso wie in einigen der insgesamt 22 Filmprogramme, die noch immer auf  zum Kurzfilmtag-Sonderpreis gebucht werden können.

So huldigt das Programm „Nachbarschaftswahnsinn“ mit 13 abwechslungsreichen Streifen den Verrücktheiten des vermeintlich Alltäglichen und lotet deren volle Bandbreite aus. Im Programmblock
„Höllische Nachbarn“ lassen sich Filme entdecken, die mit einem Augenzwinkern ungewöhnliche Nachbarschaftsformen porträtieren. Andere Programme bieten Nervenkitzel und Hochspannung („13th Street Shocking Shorts“), Musikclips jenseits des Mainstreams („MuVi-Preis 2017“) oder Filme für die Jüngsten(„Märchen nach Hans Christian Andersen“, „Mo&Friese unterwegs mit Freunden“).

Kurzfilme laufen am kürzesten Tag des Jahres nicht nur in den einschlägigen Kinos, sondern auch an vielen anderen Orten wie Kneipen, Läden, Bibliotheken oder in WG-Küchen.
Zu den derzeit feststehenden 216 Veranstaltungen werden sich bis zum 21. Dezember noch viele weitere Events gesellen. Das Programm wird auf http://kurzfilmtag.com ständig aktualisiert. Wer

„Wir freuen uns, dass am kürzesten Tag des Jahres Menschen an
ganz unterschiedlichen Orten zusammenkommen, um Kurzfilme zu schauen. Viele von ihnen erleben dann zum ersten Mal, wie faszinierend vielseitig, unterhaltsam, aber auch nachdenklich das kurze Format sein kann.“

Alle Infos:
http://kurzfilmtag.com

Send this to friend