Den Sommerbeginn in Berlin feiern

image

Die Ankunft des Sommers wird in allen Kulturen gefeiert, egal wie unterschiedlich sie sind, immer spielt Musik dabei eine große Rolle. Hier sind zwei tolle  Berliner Events, auf die wir aufmerksam machen möchten.

Die Fête de la Musique am 21.6.2017 Musik – querbeat in ganz Berlin

Musik aus allen Ecken und auf vielen Plätzen bei der jährlichen Fête de la Musique in Berlin. Entdecken und entdeckt werden, alle Bezirke einbinden und möglichst viele Musikgenres zu Gehör zu bringen; das ist der Anspruch, der auch in diesem Jahr erfüllt wird. Um 16 Uhr geht es los, drinnen und draußen und „für umme“. Bis 22 Uhr darf unter freiem Himmel musiziert werden – unverstärkt, ohne Strom. Elektronisch verstärkte Musik ist den 114 angemeldeten Standorten (Bühnen) vorbehalten. Und wer dann noch munter ist (oder wird), kann ab 22 Uhr an 24 Orten indoor weiterfeiern zur Fête de la Nuit.

Als kleine Kostprobe aus dem soeben veröffentlichten Programm hier einige Highlights – auch wenn es schwer fällt, aus der Fülle toller Angebote nur wenige herauszuheben.

Ecoutez Berlin!

Die Fête de la Musique entstand 1982 in Paris. Da darf natürlich Frankreichs speziellste Kunstform nicht fehlen: das Chanson. Zu hören bei Dussmann von Mélinée, die ursprünglich

aus Toulouse stammt, in Berlin ihre Heimat und in der deutschen Sprache eine Spielwiese gefunden hat. Zeitgenössische Variationen des Chanson gibt es in Form von Ska in der Willner Brauerei (Son Kapital) und als Indie in den Heynhöfen (Terre Noire). Klassisch mit Akkordeon tritt Galyna Classe im Ganymed an und das Gainsbourg Bar Ensemble im Café Brel bringt erfahrungsgemäß den ganzen Savignyplatz in Wallung.

In diesem Jahr gibt es auf vielen Bühnen orientalische Klänge in den unterschiedlichsten Facetten zu erleben. Während es im Olof-Palme-Zentrum mit Habibi klassisch-orientalisch zugeht, bieten improgress im Spreefeld Oriental Trip Hop mit Drum’n’Bass und Elektro. Die Amr Hammour Band mischt im Rathaus Friedenau mit .

Das komplette Programm im Internet

 

BERLIN MIDSOMMAR FESTIVAL 2017 am Freitag, 23. Juni | 16:00 Uhr | Urban Spree präsentiert von Nordic by Nature und PETA.

Midsommar feiern in Berlin
Es gibt Musik von

Blondage, Adna, Cyber, Delagoon und Shitkid

Das dänische Indiepop-Duo Blondage ist stoned. Zumindest in ihrem neuesten Song! Nach der Veröffentlichung ihrer EP ‘Blondage’ im letzten Herbst, sind Pernille Smith-Sivertsen und Esben Andersen jetzt mit der Sommerhymne ‘Stoned’ zurück. Die Single feierte ihr Debüt bei Highsnobiety. Mit einer Mischung aus Attitüde und Verspieltheit beschreibt ‘Stoned’ einen Sommertag durch die Augen eines liebestrunkenen Mädchens. Hört sich doch nach dem perfekten Song für das Berlin Midsommar Festival an, oder?

Adna wird oft mit KünstlerInnen wie Bon Iver und Daughter verglichen. In ihren Songs erforscht sie die Sensibilität und die fragilen Momente in der Musik. Das Ergebnis ist ein wundervoller Mix aus Lo-Fi Elementen und einer ordentlichen Portion Melancholie. Auf ihrem im März erschienenen Album ‘Closer’ taucht die Wahlberlinerin tief in ihre eigene Vergangenheit ein und bringt dabei eine dunklere Seite von sich hervor. Für das Berlin Midsommar Festival hat Adna ihre Band im Gepäck und nimmt uns mit auf eine Reise durch ihre Vergangenheit.

Zudem legen die DJs JUSTLIKESNOW & FOXYMULDER LOCKEREASY auf.

Ein super Midsommar-Event.

Hier gibt’s Festivalticket 10€