David Gilmour: Live at Pompeii

image

Es ist schon ziemlich lange her, dass das Amphitheater von Pompeji seine Tore für Publikum zum letzten Male geöffnet hatte. Genau gesagt im Jahr 79 n. Chr., als der Vulkan Vesuv bei einem Ausbruch die antike Stadt unter einer fünf Meter dicken Lavaschicht begrub, bis sie schließlich im 18. Jahrhundert wiederentdeckt wurde.
Im vergangenen Jahr bereitete sich das „Spectacula“, wie die alten Pompejaner ihr Amphitheater nannten, wieder zum ersten Mal seit 2000 Jahren auf einen Zuschaueransturm vor. Diesmal freilich nicht als Schauplatz blutiger Gladiatorenkämpfe, sondern für zwei Konzerte des Rockmusikers David Gilmour, die der Brite am 7. und 8. Juli 2016 gab. Für den Ex-Gitarristen der britischen Kultband Pink Floyd, der hier 1971 gemeinsam mit der Band ein Konzert gegeben hatte, war dies die Rückkehr an einen, wie er in einem Interview sagte, magischen Ort. Das Konzert damals fand freilich ohne Zuschauer statt. Unter der Regie des schottischen Dokumentarfilmers Adrian Maben entstand lediglich der Konzertfilm „Pink Floyd: Live at Pompeii“, aus dessen Einnahmen die Ausgrabungsarbeiten in der antiken Stadt mitfinanziert wurden.

David Gilmour – „Live at Pompeji“

Auch aus den beiden Solo-Gigs Gilmours im vergangenen Juli ist ein Film entstanden. Der Filmemacher David Elders, der schon die Gilmour-Videos „On an Island“ und „Smile“ produziert hatte, hat die beiden spektakulären Auftritte des britischen Rockmusikers in 4K mitgefilmt und aus dem umfangreichen Material den Konzertfilm „Live at Pompeii“ zusammengeschnitten. Der Film zeigt die Highlights aus beiden Auftritten des 71jährigen Briten, der gemeinsam mit einer All Star Band Songs aus seiner gesamten Karriere sowie einige Pink-Floyd-Klassiker wie „Wish You Were Here“, „Comfortably Numb“ und „The Great Gig in the Sky enthält, den Gilmour sehr selten live auf der Bühne bringt.

Der Konzertfilm „Live At Pompeii“ wird am 13. September 2017 weltweit einmalig in 2000 Kinos gezeigt. Informationen, wo der Film gezeigt wird, und Tickets unter http://www.davidgilmourcinematickets.de/
Wer den Film verpasst, kann sich jedoch mit dem Konzertalbum „Live at Pompeii“ trösten, das am 29. September 2017 als Doppel-CD, Einfach-Blu-Ray, Doppel-DVD, Blu-Ray+CD Deluxe Edition Box Set, Vierfach-Vinyl und Download erscheint.

Foto: Kevin Westenberg

Send this to friend