Das Erwachen von Andreas Brandhorst

image

Künstliche Intelligenz steckt in vielen unserer alltäglichen Gegenstände, die wir besitzen. Sie sollen unser Leben einfacher machen. Doch was passiert, wenn sich Maschinen  verselbstständigen und unserer Kontrolle entziehen. Im Sci-Fi-Thriller »Das Erwachen« erzählt der Bestsellerautor Andreas Brandhorst, wie eine solche Entwicklung zum Untergang der Zivilisation führen kann – ein Thema, das gar nicht so realitätsfern ist, wie es zunächst erscheinen mag.

In der Welt, in der Axel Krohn lebt, ist die digitale Vernetzung schon weiter fortgeschritten als in unserer Gegenwart. Elektroautos, die ferngesteuert sind, sowie die gesamte Infrastruktur. Häuser, deren Zugänge, Versorgung mit Strom, Heizung und Wasser ebenfalls digital gesteuert werden. Biometrische Masken können Erkennungssoftware täuschen, je nachdem, wie ausgefeilt sie sind. Im Netz können sich erfahrene Hacker überall und jederzeit Zugang verschaffen. So auch Axel Krohn, der nach einem Kindheitstrauma und dem Verschwinden seines Vaters davon träumt, eine kleine Insel zu kaufen, um dort Sonne und eine Heimat zu finden. Dafür braucht er jedoch viel Geld. Mit seiner kleinen Softwarefirma gelingt ihm das auf legale Weise nicht. Mehr Geld macht er mit seinen illegalen Geschäften im Darknet. Dabei gelangt er an ein hochbrisantes Softwareprogramm, das von der NSA entwickelt wurde.

Versehentlich setzt Krohn beim Herunterladen des Programms einen Computervirus frei und löst damit eine Kettenreaktion aus, die unzählige der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt miteinander vernetzt. Nun ist nicht nur die NSA hinter ihm her, sondern auch die SCAR, eine internationale Eingreiftruppe, die sich um Cyberangriffe kümmert und dem UN-Sicherheitsrat unterstellt ist, sowie cyberterroristische Gruppen – vor allem aber sein verschwundener Vater.

Viktoria Dahl sitzt in Rom und leitet das Internationale Institut für Frieden und Sicherheit. Als sie den Beauftragten der Stephen Hawking Stiftung trifft, warnt der sie vor dem Erwachen einer Maschinenintelligenz, die die ersten Zeichen ihrer Existenz schon ausgesendet hat. Global sind schon Störfälle gehäuft aufgetreten und die Infrastruktur zum Erliegen gekommen. Es wird höchste Zeit, dass die Politik handelt, aber wie?…

Das Erwachen ist eine überaus packende Lektüre. Denn der Autor Andreas Brandhorst versteht es, das brisante Thema der Künstlichen Intelligenz, das weit mehr ist als eine Fiktion, spannend und rasant zu erzählen. Und der Roman macht nachdenklich. Wenn die Digitalisierung ohne Sinn und Verstand weiter fortschreitet und wir in keiner Weise ein Stück Autonomie zurückbehalten, könnte der Take-off einer Maschinenintelligenz tatsächlich eintreten. Der 75-jährige Physiker Stephen Hawking warnte anlässlich der Konferenz WEB-Summit 2017, dass die künstliche Intelligenz zu einem Ereignis in der Geschichte der Menschheit werden könnte, die uns zerstört.

 

Das Erwachen
Andreas Brandhorst

ISBN: 978-3-492-06080-6

Verlag: Piper

Send this to friend