CELESTE Debütalbum „Not Your Muse“

image

Tatsächlich denkt man zunächst an Amy Winehouse, wenn man Celeste singen hört, die heute ihr Debütalbum „Not Your Muse” veröffentlicht hat. Es enthält zwölf Songs, darunter neun brandneue Stücke sowie die gefeierten Singles „Strange“, „A Little Love“ und „Stop This Flame“.

Ein kontemplativer Blick auf romantische Beziehungen

Zwischen groovenden Hymnen und nachdenklichen Balladen fängt „Not Your Muse“ das Auf und Ab einer romantischen Beziehung ein. Widersprüchlichen Gefühle nach einer Trennung und die Sehnsucht nach einer neuen Beziehung. Das Album beginnt mit dem schlichten „Ideal Woman“, bei dem sie nur von einer Akustikgitarre begleitet wird: „I may not be your ideal woman/The heaven in your head/The one that’s gonna save you/From all your discontent.“

Im eindringlichen, wunderschön orchestrierten „Tonight Tonight“ sehnt sich die Künstlerin nach einer früheren Liebe, während die kürzlich veröffentlichte Single „Love is Back“ sehr positiv und soulig klingt.

Celeste kommentiert ihr Album so:

„‘Not Your Muse’ beinhaltet all die Kraft, die ich gefunden habe, nachdem ich mich davor vollkommen kraftlos gefühlt hatte“, sagte die in Culver City (USA) geborene und in Brighton aufgewachsene Sängerin im Dezember letzten Jahres. „Während der Arbeit an diesem Album habe ich mich ganz bewusst an einen Ort begeben, an dem ich mich stark fühlte, wirklich erfüllt und inspiriert. Ich bin sehr stolz darauf, was ich mit meinem Debütalbum geschaffen habe – und überhaupt darauf, in dieser Position zu sein, nach diesem Jahr, weshalb ich momentan einfach nur dankbar bin und aufgeregt. Ich hoffe, es gefällt euch…“

Ein phänomenales Debütalbum – bei Polydor Records erschienen.

https://www.instagram.com/celeste

https://www.facebook.com/

celestewaitehttps://twitter.com/celeste

Foto: Elizaveta Porodina

Send this to friend