Buchtipp: Berühmte Songzeilen und ihre Geschichte

image

Warum muss Tim Bedzko nur noch kurz die Welt retten? Was möchte uns Blur mit dem Titel „Beetlebum“ sagen? Warum besingt sich Meredith Brooks als „Bitch“?

Die Antworten darauf liefern Günther Fischer und Manfred Prescher in ihrem Buch „Nur noch kurz die Welt retten – Berühmte Songzeilen und ihre Geschichte“. Auf etwas mehr als 240 Seiten interpretieren die beiden Musikexperten die Textzeilen von rund 130 bekannten Liedern aus den vergangenen 80 Jahren. Die Auswahl ist bunt gemischt und reicht von Billie Holidays „Strange Fruit“  über „Get Off Of My Cloud“ der Rolling Stones, „Don’t Worry Be Happy“ von Bobby McFerrin bis hin zu Public Enemy mit „Fight The Power“ und „54, 74, 90, 2006“ der Sportfreunde Stiller. Nahezu sämtliche Genres sind abgedeckt. Einige Titel sind deutsch-, das Gros der Lieder indes englischsprachig.

Fischer und Prescher beziehen für ihre Interpretationen der Songzeilen vor allem den jeweiligen historischen Hintergrund sowie die damalige persönliche Situation der Künstler ein. Dazu gibt es auf den ein bis zwei Seiten pro Lied immer  wieder einige Background-Infos. Das liest sich spannend und kurzweilig. Besonders anregend ist die Lektüre, wenn man sein Tablet oder Smartphone anwirft und nebenbei die entsprechenden Songs auf YouTube mithört.
Abgerundet wird das Lesevergnügen durch ein Register am Ende des Buches in dem die Interpreten sowie die Songzeilen von A bis Z mit der jeweiligen Seitenzahl aufgelistet sind. Wer also nach einem bestimmten Lied sucht, der wird hier fündig – oder setzt seine Hoffnung in den schon geplanten Nachfolgeband.

 

Nur noch kurz die Welt retten – Berühmte Songzeilen und ihre Geschichte
Günther Fischer/Manfred Prescher
Theiss, Darmstadt 2015
240 Seiten
ISBN 978 3 8062 3028 4

Send this to friend