Beethoven bei uns – Auftakt zum Beethovenjahr 2020

image

In ganz Deutschland finden Hauskonzerte statt, die den großen Komponisten unter dem Motto – Beethoven bei uns – feiern. Auch in Düsseldorf. In der Literaturhandlung Müller & Böhm im Heine Haus findet am 14. Dezember eine musikalische Lesung statt.

Drei Musiker der Düsseldorfer Symphoniker treffen auf den Sprecher und Schauspieler Oliver El-Fayoumy. Der 1. Konzertmeister Dragos Manza spielt gemeinsam mit seinen Orchesterkollegen Christian Atanasiu (Viola) und Christiane Tétard (Flöte) die Serenade D-Dur op. 25 von Ludwig van Beethoven, El-Fayoumy liest dazu Auszüge aus Briefen des Komponisten.

In einem kurzweiligen Wechselspiel aus Musik und Sprache widmen sich die vier Künstler Ludwig van Beethoven und wagen einen ganz neuen Blick auf den gebürtigen Rheinländer: Die musikalische Lesung macht deutlich, dass Beethoven ungeachtet seiner so oft dargestellten ernsten Mine jede Menge Witz besaß und diesen auch hörbar machte – ob nun zwischen den Zeilen seiner Noten oder hinter den Worten seiner Briefe.

So darf sich das Publikum auf eine vergnügliche Abwechslung inmitten des vorweihnachtlichen Trubels am 3. Adventssamstag freuen.
Die Veranstaltung dauert ca. 45 Minuten und findet während der regulären Öffnungszeiten im Literaturcafé im hinteren Teil der Buchhandlung statt. Der Eintritt ist frei.

Beethoven bei uns
Musikalische Lesung im Heine Haus
Samstag, 14. Dezember 2019, 16.00 Uhr
Müller & Böhm Literaturhandlung, Bolkerstraße 53, Düsseldorf

In Bonn, der Geburtsstadt Beethovens startet eine ereignisreiche Eröffnungswoche ins Jubiläumsjahr

Natürlich hat die Geburtsstadt Bonn viele Highlights zu bieten und ist selbstverständlich bei der deutschlandweiten Hauskonzerte-Initiative dabei. Ein Hauskonzert findet beim Schirmherrn des Jubiläumsjahres im Schloss Bellevue statt.

www.beethovenbeiuns.de

Am Sonntag, 15. Dezember 2019, ist die Vernissage der zentralen Ausstellung des Jubiläumsjahres „BEETHOVEN – Welt.Bürger.Musik“ in der Bundeskunsthalle. Die Eröffnung der von der Bundeskunsthalle und dem Beethoven-Haus veranstalteten Ausstellung ist öffentlich und frei zugänglich, bevor sie für den regulären Besuch vom 17. Dezember 2019 bis 26. April 2020 die Pforten öffnet. Weitere Informationen auf www.bundeskunsthalle.de

Am Montag, 16. Dezember 2019, werden u.a. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters und die nordrhein-westfälische Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen das erweiterte und komplett neu gestaltete Beethoven-Haus nebst der Sonderausstellung „Joseph Stielers Beethoven-Portrait und seine Geschichte“ feierlich eröffnen. Für die Öffentlichkeit ist Beethovens Geburtshaus mit all seinen Angeboten am Folgetag, 17. Dezember 2019, während eines Tages der Offenen Tür ab 10 Uhr frei zugänglich. Weitere Informationen auf www.beethoven.de und unter https://www.bonn.de/bonn-erleben/beethoven/index.php

Beethoven in Duisburg

In Duisburg eröffnet die Veranstaltung „Cee: Pastoral | Vorspiel: De-Symphonic“ am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 18 Uhr im Lokal Harmonie auf der Harmoniestraße 41 in Duisburg-Ruhrort das Jahr.

Im Zusammenhang mit den verschiedenen Beethoven-Feierlichkeiten lädt die Berliner Hans-Flesch-Gesellschaft am dritten Advent nach Ruhrort ein zur Diskussion und Reflexion über Beethovens Sinfonie Nr. 6 in F-Dur op. 68, die „Pastorale“. Mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin haben der Komponist Werner Cee und der Produzent Wolfgang van Ackeren die Sinfonie im Sommer 2019 aufgenommen. Cee wird diese Aufnahmen unter dem Titel „DeSymphonic“ dekonstruieren und in einer großformatigen Installation in der Zeit vom 21. bis 24. Mai 2020 im Landschaftspark Duisburg-Nord präsentieren.

Projektträger von „De-Symphonic“ ist die Hans-Flesch-Gesellschaft zusammen mit Deutschlandfunk Kultur und der Beethoven Jubiläums GmbH als Koordinator des BTHVN2020 Programms. Am 15. Dezember 2019 stellen die Projekt-Beteiligten dann die derzeitige Planung von „De-Symphonic“ vor und präsentieren erste Vorstellungen vom Ergebnis. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.de-symphonic.de erhältlich.

Foto: Michael Sondermann

Send this to friend