„Be Sensational“ – Jeanne Added

image

Die vorgeschickte EP „A War Is Coming“ war schon ein ganz besonderes Stück französischer Pop-Musik. Dem folgt nun das vollendete Werk „Be Sensational“, des Reimser Multitalents Jeanne Added. Aus den vorherigen drei EP-Songs wurden hier insgesamt zehn, die allesamt wieder Jeanne Addeds Vorliebe für elektronische Sounds, poppige Stücke mit düsteren Untertönen zeigen.
Es ist Musik des 21. Jahrhunderts und doch auch eine kleine Reise in die jüngste Vergangenheit. Auf „Look at them“ ist ihr Keyboard anfangs so eingestellt, dass Harmoniumklänge ertönen, ein leicht schleppender Beat setzt ein, auf den ihre tolle Stimme gelegt ist. Dabei folgt die Musik dem Gesang, der aussergewöhnlich ist und im Vordergrund steht. Wie in allen Songs, die zwar sehr variationsreich sind, doch insbesondere durch ihre brillante Stimme bestechen.
Das Team, mit dem Jeanne ihr Debütalum einspielte, ist klein, sie selbst singt, spielt Bass und Keyboards. Dan Levy steht an einem weiteren Keyboard und ist außerdem für Drums und Programming zuständig. Marielle Chatain ist manchmal Gast am Mikro, bedient ebenfalls Keyboards und Percussions.
Klar, dass bei dieser Besetzug neben der Stimme Drums und Keyboards die tragenden musikalischen Elemente sind und Akzente setzen. Damit liegt die Kategorie oberflächlich gesehen fest – Electronic Music, doch die Kompositionen gehen darüber hinaus. Vor allem ist „Be Sensational“ kein Synthie Pop, eher kann Jeanne als Singer/Songwriter unseres digitalen Zeitalters bezeichnet werden.
Es lohnt sich auf jeden Fall genau hinzuhören, um die Vielfältigkeit der Songs und der Texte zu erleben. „Lydia“ ist so ein rhythmischer Song, wo die Drum-Samples die entscheidende Größe bilden, die von den Refrains unterstützt werden , „my little bone cracker, my little pain killer, my little blood drinker „…

Auf „Back to Summer“ hört man französischen Flair heraus – der Song hat viel Groove und ist ein richtiger Ohrwurm zwischen den eher düster klingenden Tracks.

Es gibt auf dem Album viele Einflüsse aus der jahrelangen Synthie-Pop Ära, doch die Musik ist reicher und erschöpft sich nicht darin. „Be Sensational“ enthält sehr schöne, gut durchdachte und komponierte Songs, kleine Kunstwerke, die von gekonnt eingesetzten Musikquellen und vor allem von der hervorragenden Stimme der Jeanne Added leben. Ein tolles Album und eine sensationelle Künstlerin.

 

Jeanne Added
„Be Sensational“

Album VÖ: 19.02.16
Formate: CD, LP, Download, Stream
Label: Naive
Vertrieb: Indigo / The Orchard
Website: www.jeanneadded.com

Foto: Marikel Lahana

 

Send this to friend