Ausnahmepianist Bojan Zulfikarpašic auf dem ASPHALT FESTIVAl

image

Eine Neuentdeckung bei uns ist der 1968 in Belgrad geborene und seit 30 Jahren in Paris lebende Ausnahmepianist Bojan Zulfikarpašic. Er gehört mittlerweile zu den wichtigsten Protagonisten der europäischen Jazzszene. Bojan hat wichtige Preise gewonnen: den Prix Django Reinhardt der französischen Académie du Jazz und den österreichischen Hans-Koller-Preis als bester europäischer Jazzmusiker. 2012 wurde Bojan bei den ›Victoires du Jazz‹ zum Jazzmusiker des Jahres gekürt. Seit 2013 ist er Kulturbotschafter der UNESCO.

Seinen modernen Kompositionen hört man die traditionellen Einflüsse seines Herkunftlandes an. Kraftvoll und doch voller Emotionen gelingen ihm brillante Klangbilder.

Bojan Z, wie er sich auch nennt, spielte u. a. im Duo mit Posaunist Nils Wogram, im Azur Quartet mit Henri Texier und Michel Portal und im eigenen Bojan Z Quartett.

Nun tritt er auch in Düsseldorf auf dem Asphalt Festival auf.

Bojan Zulfikarpašic
KLAVIER, FENDER RHODES, KOMPOSITION
Weltkunstzimmer, Glashalle
Fr 20.7. 20:30 Uhr
Dauer: 100 Min. mit Pause
Eintritt 18 / ermäßigt 12 Euro

Das  ASPHALT Festival hat sein Zentrum an der Ronsdorfer Straße in Flingern. Das Weltkunstzimmer und die Alten Farbwerke sind außergewöhnliche Gelände, die noch den Industriecharme vergangener Zeiten atmen. Hier finden sich
unterschiedliche Spielorte, die so ganz anders sind als
klassische Theater- und Konzertsäle und durch ein besonderes
räumliches Flair den perfekten Rahmen für die vielseitigen Veranstaltungen bieten.

Foto:© Pierre Turtaut