ALL YOU NEED – auf kulinarischer Tour mit den Beatles

image

Unsere täglichen Mahlzeiten stellen ein bedeutendes Kulturgut dar. Die Geschmäcker sind zwar verschieden, uns verbindet dennoch eine gemeinsame Kochkultur. Sehr gerne erweitert und vermischt mit kulinarischen Hochgenüssen aus anderen Ländern. Wer kreativ in seiner Küche an Rezepten bastelt, der lässt sich gerne inspirieren, ist offen für viele Anregungen.

Dass Musik eine große Inspirationskraft hat, ist bekannt. Und dass die Beatles zu den kreativsten und bedeutendsten Musikern unserer Zeit gehören auch. Vor 60 Jahren gründeten sie sich, trennten sich und veröffentlichten ihren letzten Song „Let it be“ vor 50 Jahren. Und vor fast 40 Jahren starb John Lennon.

Doch nach wie vor sind die Beatles populär und haben nichts von ihrer inspirierenden Kraft verloren. „Inspiration kommt aus vielen Ecken“, soll Paul McCartney einmal gesagt haben. Das kann man auch ablesen an diesem wunderbaren Kochbuch „ALL YOU NEED“, aus dem ich dieses Zitat entnommen habe.

Zu Beginn erzählt Thomas Göthel klug und witzig „Die Ballade vom Vorstadt-Beatle“. Wie er während seiner Kinderjahre immer wieder einmal den Namen Beatles hörte, aufgrund seiner Haarpracht als solcher bezeichnet wurde und am Ende seines sehr unterhaltsamen Beitrags mit und über die Beatles feststellt, was wirklich anders geworden ist, seit die Fab Four ihre Musik verbreitet haben.

Eines ist sicher, dieses Kochbuch ist ein ganz Besonderes. Wie eine appetitanregende Playlist schafft es eine spielerische Verbindung zwischen Songtexten und Rezepten.

Nachdem ich das Rezept „Honigkuchen Muffins“ selbst nachgekocht und mich dabei streng an die Rezeptur gehalten habe, was ich ansonsten nicht gerne mache, entstanden herrlich schmeckende, fluffige Muffins. Das Lebkuchengewürz und die Karamellsoße helfen prima dabei, die Düsternis und Kälte der letzten Tage zu verjagen. Als Inspirationsquelle diente der Kreatorin Silke Martin, die alle Rezepte gezaubert hat, der Song „Honey Pie“ aus dem legendären „Weißen Album“ der Beatles.

Es gibt eine Fülle – insgesamt 50 song-inspirierte Rezepte, die zum Nachmachen motivieren und dazu spannende Infos zu den Beatles. Der Wintersalat mit Honig-Senf-Dressing und Portweinfeigen ist eine Hommage an John Lennons Song „Mean Mr. Mustard“. Und passend zu den Apple Studios in London, wo die Aufnahmen zum Album „Let it be“ stattfanden, gibt es einen köstlichen Apfelstrudel mit Vanillesoße.

Der Song „Taxman“ regte zur Curry Wurst mit einem tollen Rezept für die legendäre Currysoße an, die nichts gemein hat mit der Soße aus der Flasche. „Good Morning“ singen die Beatles auf ihrem Meisterwerk „Sgt. Pepper“ – der Tag beginnt gut mit einem Cold Brew Coffee. Und so könnte ich pausenlos weitermachen.

All you need ist ein tolles und höchst originelles Kochbuch, das man sich gönnen sollte, denn es kann zweierlei: Die Geschichte der Beatles auf fantasievolle Weise lebendig halten, wozu auch die schönen, aussagekräftigen Fotos beitragen, und mit tollen Gerichten den Alltag verschönern. „All you Need is Love“ – und Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

ALL YOU NEED“
Autor: Martin, Silke
Fotograf: Schüler, Hubertus

Bestellnummer: 333218
ISBN: 978-3-88117-218-9
Hölker Verlag
Seiten: 160
Format: 20 x 26,5 cm
Hardcover
Einband: mit Relieflack

Send this to friend