15. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

image

Das beliebte Filmfestival steht in den Starlöchern. Und es präsentiert wie jedes Jahr wieder tolle Filme und inspirierende Events.
Warum das Festival des deutschen Films auf der Parkinsel von Ludwigshafen am Rhein so beliebt ist, dazu müsste man die rund 120.000 Menschen fragen, die das Festival jährlich besuchen. Es gehört mittlerweile zu den schönsten Festival Deutschlands (FAZ).

Das diesjährige Programm ist in vier Sektionen gegliedert: KLASSISCH ERZÄHLT, STILBEWUSST ERZÄHLT, EIGENWILLIG ERZÄHLT und WELTKINO.INTERNATIONALER FILM.

In der Sektion EIGENWILLIG ERZÄHLT werden anspruchsvolle neue deutsche Filmwerke gezeigt, bei denen der Wunsch, sehr individuell und eigenwillig zu erzählen und dabei auch neue Formen zu suchen, eindeutig ebenso wichtig ist wie ein guter Inhalt.

Für den „Filmkunstpreis 2019“ des 15. Festivals des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein sind folgende Filme aus der Reihe EIGENWILLIG ERZÄHLT nominiert:

ALL I EVER WANTED

Ein ironisches Porträt – real und fiktiv zugleich – des „Showbusiness“. Es wirkt fast, als sei alles ganz echt und ist doch die sarkastische Vision zweier junger, lebhaft improvisierender Regisseurinnen. Also eben doch echt.

Mit Leonie Stade, Annika Blendl, Andreas Jaschke, Mathias Herrmann, Lida Freudenreich

Regie: Annika Blendl, Leonie Stade / Buch: Annika Blendl, Leonie Stade, Oliver Kahl / Länge: 89 Min. / Kamera: Mateusz Smolka / Schnitt: Nina Ergang / Musik: Meredi / ProduzentInnen: Leonie Stade, Annika Blendl, Lena Karbe, Michael Schmitt / Redaktion: Carlos Gerstenhauer (BR), Natalie Lambsdorff (BR) / Produktion: Man on Mars Filmproduktion

BRUDER SCHWESTER HERZ

Herumhängen auf der Farm, ein Western mitten in Deutschland. Bruder und Schwester bewirtschaften gemeinsam ihren Hof und genießen ein sorgloses Leben im Glücksmodus. Es ist Sommer und was die Anderen in den Städten machen, kann ihnen gestohlen bleiben …

Mit Karin Hanczewski, Sebastian Fräsdorf, Godehard Giese, Jenny Schily, Wolfgang Packhäuser

Regie & Buch: Tom Sommerlatte / Länge: 105 Min. / Kamera: Willi Böhm / Schnitt: Anna Kappelmann / Musik: Nicolas Mauro, Rory Charles, Godehard Giese / Ton: Claudio Demel, Markus Rebholz, Tobias Scherer, Bernhard Leimbrock / Produzentin: Iris Sommerlatte / Produktion: Osiris Media GmbH / Verleih: Kinostar Filmverleih GmbH

DER GEBURTSTAG

Es gibt Männer, die nur mühsam verstehen, dass Vatersein kein Projekt ist aus der Arbeitswelt und zum Karrieremachen. Deshalb ist alles, was hier in wunderbarem Schwarz-Weiß rund um den Kindergeburtstag des Kleinen geschieht, auch die Geschichte einer inneren Veränderung.

Mit Mark Waschke, Anne Ratte-Polle, Kasimir Brause, Finnlay Jan Berger, Anna Brüggemann

Regie & Buch: Carlos A. Morelli / Länge: 80 Min. / Kamera: Friede Claus / Schnitt: Hannah Schwegel, Lorna Hoefler Steffen / Musik: Florian Sievers / Ton: Frank Schubert / ProduzentInnen: Jonas Weydemann, Jakob D. Weydemann, Yvonne Wellie / Redaktion: Milena Seyberth (ZDF), Burkhard Althoff (ZDF) / Produktion: Weydemann Bros. GmbH / Verleih: W-film Distribution

DIE EINZELTEILE DER LIEBE

Jede Szene dieses Films spielt draußen vor der Tür, inmitten einer kühlen Architektur. Zugleich schwelgt der Film in alten Schlagern, die man gemeinsam singt. Ein höchst ungewöhnliches Werk über die Liebe.

Mit Birte Schnöink, Ole Lagerpusch, Andreas Döhler, Justus Fischer, Brigitte Zeh

Regie & Buch: Miriam Bliese / Länge: 97 Min. / Kamera: Markus Koob / Montage: Dietmar Kraus / Ton: Marc Reinkober, Kai Ziarkowski / Producer: Clemens Köstlin / Produzent: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin / KoproduzentInnen: Miriam Bliese, Clemens Köstlin / Redaktion: Verena Veihl (RBB), Cooky Ziesche (RBB) / Produktion: DFFB / Verleih: ARSENAL Filmverleih GmbH

ELECTRIC GIRL

Eine junge Frau übernimmt die Rolle der Comic-Heldin, die sie selbst erarbeitet hat und rettet die Welt. Nur vor was? Aus dem großen Spaß wird der tödliche Ernst einer handfesten Psychose. Ein Meisterstück von Film!

Mit Victoria Schulz, Hans-Jochen Wagner, Björn von der Wellen

Regie: Ziska Riemann / Buch: Dagmar Gabler, Angela Christlieb, Ziska Riemann, Luci van Org / Länge: 89 Min. / Kamera: Hannes Hubach / Schnitt: Fridolin Körner / Musik: Ingo Ludwig Frenzel / Ton: Claudia Mattai del Moro / Produzentin: Nicole Gerhards / Produktion: NiKo / Verleih: farbfilm verleih

FRAU STERN

„Ich will sterben!“, sagt Frau Stern gleich zu Beginn des Films. Doch jeder Versuch dazu bringt ihr und uns den Wert des Lebens wieder näher. Ein Film eher über das Leben als über den Tod. Ein Film mit Witz und naturgemäß tieferer Bedeutung.

Mit Ahuva Sommerfeld, Kara Schröder, Nirit Sommerfeld, Mit Oliver Masucci, Louis Hofmann Robert Schupp, Murat Seven

Regie & Buch: Anatol Schuster / Länge: 79 Min. / Kamera: Adrian Campean / Schnitt: Sarah Marie Franke, Anatol Schuster / Musik: Konstantin Schimanowski, Orchester Shlomo Geistreich / Ton: Thorsten Hoppe / Produzenten: Adrian Campean, Anatol Schuster / Produktion: A + A Produktion Anatol Schuster & Adrian Campean / Verleih: Neue Visionen Filmverleih GmbH

LYSIS

Vater und Sohn im Selbstfindungsmodus auf Klettertour im Hochgebirge. Ein Psychokrieg in mehreren Akten mit Rebellion des 16-jährigen Sohnes und Schuldeingeständnis des Vaters. Ein Duell zweier verletzter Seelen.

Mit Oliver Masucci, Louis Hofmann

Regie & Buch: Rick Ostermann / Länge: 90 Min. / Kamera: Oliver Masucci, Louis Hofmann / Schnitt: Julia Dupius, Barbara Gies / Musik: PC Nackt / Ton: Marcus Vetter / Produzenten: Rüdiger Heinze, Stefan Sporbert, Rick Ostermann / Redaktion: Jörg Himstedt (HR), Christian Bauer (SR) / Produktion: Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co. KG

STILLSTEHEN

Die Geschichte von Julia und Agnes, zwei jungen Frauen, die gar nicht zueinander passen: Die eine tut immer, was man ihr sagt, die andere tut gar nichts. Trotzdem sind sie zusammen unschlagbar

Mit Natalia Belitski, Luisa-Céline Gaffron, Giuseppe Battiston, Katharina Schüttler, Martin Wuttke, Leslie Malton, Jürgen Vogel

Regie & Buch: Elisa Mishto / Länge: 91 Min. / Kamera: Francesco Di Giacomo / Schnitt: Beatrice Babin, Cristiano Travaglioli / Musik: Sascha Ring / Ton: Tobias Rüther / Produzentin: Martina Haubrich / Produktion: CALA Filmproduktion GmbH / Verleih: farbfilm verleih GmbH

SYSTEMSPRENGER

Benni, neun Jahre, ist nicht zu bändigen. Sie ist weder in der Sonderschule noch in einer Wohngruppe zu ertragen. Ihre konsequente Verweigerung von allem macht sie zum Sprenger aller denkbaren Systeme. Lebende Anarchie. Demnächst mehr dazu bei uns!

Mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister

Regie & Buch: Nora Fingscheidt / Länge: 120 Min. / Kamera: Yunus Roy Imer / Schnitt: Stephan Bechinger, Julia Kovalenko / Musik: John Gürtler / Ton: Corinna Zink / Kostüm: Ulé Barcelos / Szenenbild: Marie-Luise Balzer / ProduzentInnen: Peter Hartwig, Jonas Weydemann, Frauke Kolbmüller / Redaktion: Burkhard Althoff (ZDF) / Produktion: Weydemann Bros. / Verleih: Port au Prince Pictures

https://www.festival-des-deutschen-films.de

Send this to friend